beitrag

Ruben hatte einen Auftrag, Die Lettanten hatten Lust zu experimentieren. Also verbindet man das Ganze doch am Besten und trifft sich in der Homebase um ein wenig mit Licht und Teilen zu experimentieren. Außerdem arbeiten 4-6 Hände immer schneller als 2.

Und so bauten wir spontan eine Halterung für die zu fotografierenden Teile, positionierten diese vor unserem Hintergrundsystem, stellten ein Hauptlicht auf und versuchten etwas Effektlicht.

lamellen_halterung

Als Hauptlicht diente eine den Produkten in der Länge entsprechende Leuchtstoffröhre, also heute mal Dauerlicht, kein Blitz. Als Effektlicht haben wir einen Halogen-Spot verwendet. Da dessen Tore jedoch eckig sind und wir gerne ein rundes/ovales Licht auf dem Hintergrund wollten, haben wir wieder ein wenig gebastelt und eine „Snoot“ für den Strahler gebaut.

lamellen_aufbau

Das Licht war noch zu hart, also wurde es mit einem Fetzen Plastiktüte – WD-Folie, also White Diffusion-Folie war gerade nicht zur Hand – etwas weicher gemacht.

effektlich_snoot2

Ist das noch Dilettantismus oder schon höchst professionelle Improvisation? Das mag jeder selbst entscheiden. Uns egal, wir hatten Spaß. Und am Ende zählt nur eins: Das Bild!

Und das war echt gut!

lamellen_oncam

und was wäre eine Die Lettanten-Aktion ohne Kaffee? Richtig, nichts. Also haben wir auch den festgehalten 😉

pause_homebase

Leave a comment